Aikido ist eine traditionelle japanische Kampfkunst, die von dem Begründer Morihei Ueshiba (1883−1969) aus den Prinzipien des Schwertkampfes und dem klassischen Jujutsu entwickelt wurde.

Der Aikikai Marburg e.V. besteht seit 1985. Unser Lehrer ist Katsuaki Asai
(8. Dan), ein unmittelbarer Schüler des Begründers Morihei Ueshiba.

 

Einige Grundgedanken zum Aikido:

Im Aikido geht es um das Kultivieren von Körper und Geist, die Entwicklung der Lebensenergie KI, nicht um Wettkampf, Konkurrenz, Sieg oder Macht. Dazu gehört ein unablässiges Training und ständiges Üben. Fließende, häufig kreisförmige Bewegungen nehmen im Laufe der Jahre an Schnelligkeit, Genauigkeit und Konzentration zu. Durch regelmäßiges Üben im Aikido entwickelt sich eine Beweglichkeit des Körpers und des Geistes, verbunden mit einem immer stärker und stabiler werdenden Zentrum. Durch Aikido kommt es zu einer Harmonisierung und Weiterentwicklung der Persönlichkeit und des eigenen Charakters.